hochzeit-trauung.de

Zur Startseite

Lesungen Biblisch

Vorbereitung

Checkliste

Blumenschmuck

Musik & Lieder

Trauspruch

Lesetexte 1

Ablauf Trauung

Programmheft

Drucksachen

Brautkerze

Grafiken / Bilder

Das Paar

Begrüßung / Gebet

Trauversprechen

Ringe & Ringtexte

Kollekte

Mitwirkende

Wer macht mit?

Einzug / Brautführer

Trauzeugen

Kinder beteiligen

Gute Wünsche

Fürbitten

Empfehlungen

Ratgeber

Kleine Geschenke

Geschenkbücher

 

Kontakt / impressum

© Dipl.-Päd. Pfarrer Frank Maibaum / frank-maibaum.de

Die Lesungen im Hochzeitsgottesdienst

Auf dieser Seite:

Biblische Lesungen

Nächste Seite

Geschichten als Lesung

Das Hohelied der Liebe (Bekanntester Trautext)

Einer allein - zwei zusammen (Sehr beliebter Text)

Drei Bibeltexte zur Trauung (Verschiedene Übersetzungen)

10 Lesetexte für den Hochzeitsgottesdienst

Schlagen Sie im Traugespräch einen Lesetext vor!

In jedem christlichen Gottesdienst werden biblische Texte gelesen. Es gibt keinen Wortgottesdienst und keine Heilige Messe ohne die Lesung von Texten aus der Bibel. So ist es auch bei der Trauung in der evangelischen wie auch katholischen Kirche.

Die Geistlichen, die den Gottesdienst (bzw. die Brautmesse) zur Trauung leiten, werden Bibelstellen zur Lesung aussuchen. Vielleicht möchten Sie zusätzlich einen Text vorschlagen. Hier sind Beispiele für passende Bibeltexte.

 

Das "Hohelied der Liebe"

Die bekannteste biblische Lesung im Hochzeitsgottesdienst - Mit persönlicher Einleitung

offene Bibel Sehr passend für die Trauung ist das "Hohelied der Liebe", aus dem 1. Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth.

Schön ist es, wenn der Text mit persönlichen Worten eingeleitet wird. Hier ein Beispiel - die Mutter des Bräutigams las es.

 

Die Mutter des Bräutigams leitete mit eigenen Worten die Lesung ein:

"In einem Brief schrieb der Apostel Paulus vor nun fast zweitausend Jahren welche Ansprüche er an Liebe stellt. Erschreckt nicht vor diesen hohen Ansprüchen. Natürlich wird eure Liebe nicht so fehlerlos sein. Aber als idealer Maßstab können diese Sätze helfen, die Liebe für immer lebendig zu halten. Vor dreißig Jahren wurde dieser Text zu unserer Trauung vom Pfarrer gelesen. Wir möchten ihn nun an euch weitergeben."

 

Hier ist dieser Bibeltext, der als Hohes Lied der Liebe bekannt ist. ( 1. Korinther 13, Verse 1-13)

Kürzen Sie diesen Lesungstext nach Ihrem Gefühl!

1 Wenn einer alle Sprachen der Menschen und sogar der Engel spricht, aber keine Liebe hat, ist er doch nur ein dröhnender Gong oder eine lärmende Pauke.

2 Wenn einer göttliche Eingebungen hat und alle Geheimnisse Gottes kennt, wenn er den Glauben hat, der Berge versetzt, aber ohne Liebe ist, hat das alles keinen Wert.

3 Wenn einer seinen ganzen Besitz verteilt und den Feuertod auf sich nimmt, aber die Liebe nicht hat, ist alles umsonst.

4 Wer liebt hat Geduld. Er ist gütig und ereifert sich nicht; er prahlt nicht und spielt sich nicht auf.

5 Wer liebt ist nicht taktlos, selbstsüchtig und reizbar. Er trägt keinem etwas nach.

6 Wer liebt freut sich nicht, wenn der andere Fehler macht, sondern wenn er das Rechte tut.

7 Wer liebt, gibt niemals jemanden auf. In jeder Lage vertraut und hofft er für ihn. Alles nimmt er geduldig auf sich.

8 Liebe behält ihren Wert. Die Weisheit der Propheten wird ein Ende haben. Das Wissen um die göttlichen Geheimnisse wird wird ein Ende haben.

9 Denn unser Wissen und Reden erfasst von der Wahrheit nur einen kleinen Teil.

10 Wir werden einmal die ganze Wahrheit sehen.

12 Wir sehen jetzt nur ein Bild wie in einem Spiegel und können es nicht deutlich erkennen. Dann aber stehen wir Gott selbst gegenüber. Dann werden wir ihn erkennen, wie er uns schon jetzt kennt.

13 Alles wird aufhören; nur Glaube, Hoffnung und die Liebe nicht. Diese drei bleiben; aber die Liebe steht am höchsten.

Freie Übersetzung:Frank Maibaum

Info: Kronprinzessin Victoria von Schweden las diesen Text (Verse 4-7 und 13 bei der Trauung ihres Bruders Carl Philip am 13. Juni 2015 in der Schlosskirche zu Stockholm.

Der Vers 13 aus diesem 13. Kapitel des Korintherbriefs ist ein beliebter Biblischer Spruch zur Trauung. Entscheidet man sich für diesen Vers als Trauspruch, so ist es sinnvoll, diesen gesamten Text (oder Ausschnitte davon) als Lesung vorzutragen.

Weiter: "Gemeinsam und mit Gott im Bunde"

 

 

Einer allein ist hilflos!

Eine biblische Lesung, die zeigt, wie schön es ist, nicht allein durch das Leben zu gehen!

aufgeschlagene Bibel Lesung Im biblischen Buch Kohelet " (Prediger Salomo) im Alten Testament, findet man besonders passende Abschnitte für Lesungen im Hochzeitsgottesdienst.

Als Lesungstext im Rahmen der kirchlichen Trauung ist hier eine Zusammenstellung von Versen aus dem biblischen Buch "Prediger Salomo" (Kohelet) vorgeschlagen - Kohelet 4,8-12; unter Einbeziehung von Kohelet 1,8;5,9 und 6,7:

Da ist ein Mensch allein und kein zweiter teilt mit ihm den Lebensweg. Für wen müht er sich ab?

Solange er allein ist werden seine Begierden nie gestillt. Seine Mühen haben kein Ende und kein Ziel. Vergeblich fragt er sich nach dem Sinn des Lebens. Warum lässt er seine Seele Gutes entbehren? All deine Begierden werden nicht gestillt und deine Seele wird nicht gefüllt, solange du allein bist.

Auch wenn du gerne schaust, allein wird dein Auge nicht satt zu sehen; wenn du gerne hörst, allein wird dein Ohr nie zufrieden sein. Wer gerne isst, wird des Essens nicht satt, wer das Geld liebt, wird darin keine Befriedigung finden, denn er ist allein.

Gott spricht zu diesem Menschen: "Du Tor, für wen tust du all dies? Was du bereitet hast, für wen wird all dies sein."

Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist! Ja, zwei sind besser dran als ein einzelner Mensch, denn dann lohnt sich die Mühe, dann erhält das Leben Sinn. Stelle dir nur vor, wenn einer von beiden fällt - dann ist jemand da, der ihn aufrichtet. Wehe dem einzelnen, wenn er fällt.

Wenn ein einzelner Mensch im Bett liegt und friert, dann kann er so viele Decken nehmen wie er will - fehlt ihm ein Mensch, so wird ihm nicht warm werden. Doch zwei können sich gegenseitig wärmen.

Und stell dir vor, ein einzelner Mensch wird überwältigt. Hilflos ist er allein. Doch zu zweit haben sie Widerstandskraft. Eine Schnur, wenn sie nur aus einem Faden besteht, ist sie schwach. Doch eine geflochtene Schnur hält viel aus.

© Übersetzung: Frank Maibaum für Das Traubuch. Texte auf hochzeit-trauung.de dürfen für private Zwecke genutzt werden. Die Übernahme auf andere Internetseiten bzw. in Printmedien bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung!

 

 

Weitere Bibeltexte zur Trauung

Mehr passende Textstellen für die Lesung im Hochzeitsgottesdienst und in der Brautmesse - Zum Vergleich in verschiedenen Übersetzungen!

 

Was Gott zusammengefügt hat

Matthäus 19, 4 - 6

Lutherübersetzung Mt. 19, 4 - 9:

Jesus spricht: Gott, der im Anfang die Menschen geschaffen hat, schuf sie als Mann und Frau. Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen. Und die zwei werden ein Fleisch sein. Was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht trennen. 

Einheitsübersetzung Mt. 19, 4 - 9:

Jesus sprach: Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer die Menschen am Anfang als Mann und Frau geschaffen hat und dass er gesagt hat: Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein? Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.

Gute Nachricht Mt. 19, 4 - 9:

Jesus sprach: Habt ihr nicht gelesen, was in den Heiligen Schriften steht? Dort heißt es, dass Gott am Anfang den Menschen als Mann und Frau geschaffen hat. Und er hat gesagt: Deshalb verlässt ein Mann Vater und Mutter, um mit seiner Frau zu leben. Die zwei sind dann eins, mit Leib und Seele. Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Und was Gott zusammengefügt hat, sollen Menschen nicht scheiden.

 

Freut Euch mit den Fröhlichen, weint mit den Weinenden

Ein Rat an Braut und Bräutigam aus Römer 12, Verse 9.10.15

 Lutherübersetzung Römer 12:

Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, hängt dem Guten an. Die brüderliche Liebe untereinander sei herzlich. Einer komme dem anderen mit Ehrerbietung zuvor. Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden.

Einheitsübersetzung Römer 12:

Eure Liebe sei ohne Heuchelei. Verabscheut das Böse, haltet fest am Guten! Seid einander in brüderlicher Liebe zugetan, übertrefft euch in gegenseitiger Achtung! Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden!

Gute Nachricht Römer 12:

Die Liebe darf nicht geheuchelt sein. Verabscheut das Böse, tut mit ganzer Kraft das Gute! Liebt einander von Herzen als Brüder und Schwestern, und ehrt euch gegenseitig in zuvorkommender Weise. Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Traurigen.

Info: Zur Trauung von Prinz Carl Philip von Schweden mit lass diesen Test Lina, eine Schwester der Braut.

 

So stark ist die Liebe

Hohelied Salomos 8, Verse 6 und 7a

Lutherübersetzung Hohelied 8, 6 - 7

Lege mich wie ein Siegel an dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod und die Leidenschaft, unwiderstehlich wie das Feuer und eine Flamme des Herrn, sodass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen können.

Gute Nachricht Hohelied 8, 6 - 7

Du trägst den Siegelring an einer Schnur auf deiner Brust. So nimm mich an dein Herz! Du trägst den Reif um deinen Arm. So eng umfange mich! Unüberwindlich ist der Tod: Niemand entrinnt ihm, keinen gibt er frei. Unüberwindlich - so ist auch die Liebe, und ihre Leidenschaft brennt wie ein Feuer. Kein Wasser kann die Glut der Liebe löschen und keine Sturzflut schwemmt sie je hinweg. Wer meint, er könne solche Liebe kaufen, der ist ein Narr, er hat sie nie gekannt!

Einheitsübersetzung Hohelied 8, 6 - 7a

Leg mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel an deinen Arm! Stark wie der Tod ist die Liebe, die Leidenschaft ist hart wie die Unterwelt. Ihre Gluten sind Feuergluten, gewaltige Flammen. Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen; auch Ströme schwemmen sie nicht weg. Böte einer für die Liebe den ganzen Reichtum seines Hauses, nur verachten würde man ihn.

Info: Sara, die zweite Schwester von Sofia Hellqvist, der Braut des Prinzen Carl Philip, las diesen Text zur Trauung von Sofia

 

 

10 Weitere biblische Lesetexte für die kirchliche Hochzeit

 

Genesis (1. Buch Mose) 1. 26-28.31

1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

26 Dann sprach Gott: Nun wollen wir Menschen machen, ein Abbild von uns, das uns ähnlich ist! Sie sollen Macht haben über die Fische im Meer, über die Vögel in der Luft, über das Vieh und alle Tiere auf der Erde und über alles, was auf dem Boden kriecht.

27 So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau.

28 Und Gott segnete die Menschen und sagte zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch! Füllt die ganze Erde und nehmt sie in Besitz! Ich setze euch über die Fische im Meer, die Vögel in der Luft und alle Tiere, die auf der Erde leben, und vertraue sie eurer Fürsorge an.

31 Und Gott sah alles an, was er geschaffen hatte, und sah: Es war alles sehr gut. Es wurde Abend und wieder Morgen: der sechste Tag.

 

 

Die Übersetzung dieser Texte

Diese zehn Texte zeige ich hier in der Übersetzung der "Guten Nachricht". Im Internet, auf der Seite bibleserver.com finden Sie schnell auch andere Übersetzungen, wie die Lutherübersetzung, die Einheitsübersetzung und viele mehr.

 

 

Hosea 2, 21 - 22

21 Ich schließe die Ehe mit dir für alle Zeiten; mein Brautgeschenk für dich sind meine Hilfe und mein Schutz, meine Liebe, mein Erbarmen

22 und meine unwandelbare Treue. Du wirst erkennen, wer ich bin – ich, der Herr.

 

Darf man die Bibeltexte kürzen und verändern?

Ja, Sie dürfen die Texte Ihrer Situation anpassen!

Wenn Sie z. B. den obigen Text (Hosea 2, 21 - 22) bei der kirchlichen Trauung als Trauversprechen lesen, so dürfen Sie gern zweiten Teil des Verses 22 weglassen. Den Text in der Bibel spricht Gott - Sie übernehmen ihn und sprechen Ihn Ihrer Liebsten bzw. Ihrem Liebsten zu, klar, dass Sie da nicht sagen "Du wirst erkennen, wer ich bin – ich, der Herr."

Ebenso dürfen Sie den nächsten Bibeltext (Rut 1) aus dem ursprünglichen Zusammenhang nehmen und sich auf den fett gedruckten Abschnitt beschränken. 

 

 

Rut 1, 14b - 17

Der Bibelvers "Wohin du gehst, dorthin gehe ich auch; wo du bleibst, da bleibe ich auch." wird gern als Trauspruch gewählt. Hier sehen sie ihn im Zusammenhang. Ja, in der Bibel ist es keine Liebeserklärung an den Partner bzw. die Partnerin. Es ist ein Versprechen, das Rut ihrer Schwiegermutter gibt. Doch gern dürfen Sie den Text als eigenes Versprechen nutzen. Vielleicht nutzen Sie den gesamten Text als Lesung und den einen Satz als Treuegelöbnis.

Orpa küsste ihre Schwiegermutter und nahm Abschied; aber Rut blieb bei ihr.

15 Noomi redete ihr zu: "Du siehst, deine Schwägerin ist zu ihrem Volk und zu ihrem Gott zurückgegangen. Mach es wie sie, geh ihr nach!"

16 Aber Rut antwortete: "Dränge mich nicht, dich zu verlassen. Ich kehre nicht um, ich lasse dich nicht allein. Wohin du gehst, dorthin gehe ich auch; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott.

17 Wo du stirbst, da will auch ich sterben; dort will ich begraben werden. Der Zorn des Herrn soll mich treffen, wenn ich nicht Wort halte: Nur der Tod kann mich von dir trennen!"

 

 

Sprüche 3, 3 - 8

3 An Liebe und Treue zu anderen soll es bei dir niemals fehlen. Schmücke dich damit wie mit einer Halskette!

4 So findest du Beifall und Anerkennung bei Gott und den Menschen.

5 Verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern setze dein Vertrauen ungeteilt auf den Herrn!

6 Denk an ihn bei allem, was du tust; er wird dir den richtigen Weg zeigen.

7 Halte dich nicht selbst für klug und erfahren, sondern nimm den Herrn ernst und bleib allem Unrecht fern!

8 Das ist eine Medizin, die dich rundum gesund erhält und deinen Körper erfrischt. 

 

 

 

Aus dem Brief des Paulus an die Gemeinde in Ephesus aus dem vierten Kapitel

22 Legt eure frühere Lebensweise ab! Ja, legt den ganzen alten Menschen ab, der seinen Begierden folgt! Die betrügen ihn nur und führen ihn ins Verderben.

23 Lasst euch in eurem Denken erneuern durch den Geist, der euch geschenkt ist.

24 Zieht den neuen Menschen an, den Gott nach seinem Bild geschaffen hat und der gerecht und heilig lebt aus der Wahrheit Gottes, an der nichts trügerisch ist.

25 Legt das Lügen ab und sagt zueinander die Wahrheit; denn wir alle sind Glieder am Leib von Christus.

26 Versündigt euch nicht, wenn ihr in Zorn geratet! Versöhnt euch wieder und lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen.

29 Lasst ja kein giftiges Wort über eure Lippen kommen! Seht lieber zu, dass ihr für die anderen, wo es nötig ist, ein gutes Wort habt, das weiterhilft und denen wohl tut, die es hören.

31 Weg also mit aller Verbitterung, mit Aufbrausen, Zorn und jeder Art von Beleidigung! Schreit einander nicht an! Legt jede feindselige Gesinnung ab!

32 Seid freundlich und hilfsbereit zueinander und vergebt euch gegenseitig, was ihr einander angetan habt, so wie Gott euch durch Christus vergeben hat, was ihr ihm angetan habt.

 

 

Römer 12, 10 - 17

10 Liebt einander von Herzen als Brüder und Schwestern, und ehrt euch gegenseitig in zuvorkommender Weise.

11 Werdet im Eifer nicht nachlässig, sondern lasst euch vom Geist Gottes entflammen. Dient in allem Christus, dem Herrn.

12 Seid fröhlich als Menschen der Hoffnung, bleibt standhaft in aller Bedrängnis, lasst nicht nach im Gebet.

13 Sorgt für alle in der Gemeinde, die Not leiden, und wetteifert in der Gastfreundschaft.

14 Wünscht denen, die euch verfolgen, Gutes. Segnet sie, anstatt sie zu verfluchen.

15 Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Traurigen.

16 Seid alle miteinander auf Einigkeit bedacht. Strebt nicht hoch hinaus, sondern haltet Gemeinschaft mit den Verachteten. Verlasst euch nicht auf eure eigene Klugheit.

17 Wenn euch jemand Unrecht tut, dann zahlt es niemals mit gleicher Münze heim. Seid darauf bedacht, vor den Augen aller Menschen bestehen zu können.

 

 

Römer 13, 8 - 10

8 Bleibt niemand etwas schuldig - außer der Schuld, die ihr niemals abtragen könnt: der Liebe, die ihr einander erweisen sollt. Wer den Mitmenschen liebt, hat alles getan, was das Gesetz fordert.

9 Ihr kennt die Gebote: "Brich nicht die Ehe, morde nicht, beraube niemand, blicke nicht begehrlich auf das, was anderen gehört." Diese Gebote und alle anderen sind in dem einen Satz zusammengefasst: "Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst."

10 Wer liebt, fügt seinem Mitmenschen nichts Böses zu. Also wird durch die Liebe das ganze Gesetz erfüllt.

 

Wie nutzet man diese Texte im Traugottesdienst?

Die Bibeltexte auf dieser Seite können Sie als als biblische Lesung bei der Trauung in der Kirche nutzen. Es muss nicht der Pastor bzw. die Pastorin sein, die einen solchen Text liest. Gern eine Person aus dem Freundeskreis oder der Verwandtschaft des Brautpaares als Lektor (Leser) agieren. Es ist schön, wenn die Geistlichen nicht allein agieren, sondern noch weitere Personen bei der Gestaltung des Hochzeitsgottesdienstes mitwirken.

Es passt sehr, wenn Trauzeugen einen solchen Text aus Briefen des Paulus lesen. Damit geben die Freunde dem Brautpaar gute Ratschläge mit auf den Weg. Gern dürfen die Texte dazu gekürzt werden. Dann kann man auch Verse aus den verschiedenen Bibelstellen zu einem Text zusammenfassen.

Personen, die bei der Trauung einen Text lesen sollten auf der folgenden Seite die Tipps zum Lesen beachten.

 

Epheser 4, 2 - 6

2 Erhebt euch nicht über andere, sondern seid immer freundlich. Habt Geduld und sucht in Liebe miteinander auszukommen.

3 Bemüht euch darum, die Einheit zu bewahren, die der Geist Gottes euch geschenkt hat. Der Frieden, der von Gott kommt, soll euch alle miteinander verbinden!

4 Ihr alle seid ja ein Leib, in euch allen lebt ein Geist, ihr alle habt die eine Hoffnung, die Gott euch gegeben hat, als er euch in seine Gemeinde berief.

5 Es gibt für euch nur einen Herrn, nur einen Glauben und nur eine Taufe.

6 Und ihr kennt nur den einen Gott, den Vater von allem, was lebt. Er steht über allen. Er wirkt durch alle und in allen.

 

 

Kolosser 3, 12 - 17

12 Ihr seid von Gott erwählt, der euch liebt und zu seinem heiligen Volk gemacht hat. Darum zieht nun wie eine neue Bekleidung alles an, was den neuen Menschen ausmacht: herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Bescheidenheit, Milde, Geduld.

13 Ertragt einander! Seid nicht nachtragend, wenn euch jemand Unrecht getan hat, sondern vergebt einander, so wie der Herr euch vergeben hat.

14 Und über das alles zieht die Liebe an, die alles andere in sich umfasst. Sie ist das Band, das euch zu vollkommener Einheit zusammenschließt.

15 Der Frieden, den Christus schenkt, muss euer ganzes Denken und Tun bestimmen. In diesen Frieden hat Gott euch alle miteinander gerufen; ihr seid ja durch Christus ein Leib. Werdet dankbar!

16 Gebt dem Wort Raum, in dem Christus bei euch gegenwärtig ist. Lasst es seinen ganzen Reichtum unter euch entfalten. Unterweist und ermahnt einander mit aller Weisheit. Singt Gott von ganzem Herzen Psalmen, Hymnen, Loblieder, wie seine Gnade sie schenkt und sein Geist sie euch eingibt.

17 Alles, was ihr tut und was ihr sagt, soll zu erkennen geben, dass ihr Jesus, dem Herrn, gehört. Euer ganzes Leben soll ein einziger Dank sein, den ihr Gott, dem Vater, durch Jesus Christus darbringt.

 

1. Johannes 4, 7 - 12

7 Ihr Lieben, wir wollen einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott! Wer liebt, hat Gott zum Vater und kennt ihn.

8 Wer nicht liebt, hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe.

9 Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn3 in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken.

10 Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.

11 Ihr Lieben, wenn Gott uns so sehr geliebt hat, dann müssen auch wir einander lieben.

12 Niemand hat Gott je gesehen. Aber wenn wir einander lieben, lebt Gott in uns. Dann hat seine Liebe bei uns ihr Ziel erreicht.

 

Auf dieser Seite:

Biblische Lesungen

Nächste Seite

Geschichten als Lesung

 

Zum Seitenanfang

Das Buch zu zu dieser Website

Es enthält Tipps zum Ablauf und Lesetexte, Gedichte, Geschichten und Sprüche zur Gestaltung der kirchlichen Trauung.

Mehr Informationen zum Traubuch von Frank Maibaum

(6. Auflage)

 

 

Bei amazon.de entdeckt:

24 kleine Fläschchen "Hochzeits- Seifenblasen"

Um das Brautpaar in bunte Blasen einzuhüllen - um die Fläschchen als Gastgeschenk mitzunehmen - für den Liebesglamour daheim

Wedding Bubbles - Hochzeits- Seifenblasen

Zum Sonderpreis für gesamt 9,99 Euro

 

Gastgeschenk

Taschentücher für Freudentränen

"Eines dieser Taschentücher wirst du wohl schon brauchen, um bei unserem Ja-Wort die Tränen der Rührung abzutrocknen. Die weiteren nimm mit - denn wir wünschen Dir, dass Du immer wieder mal Gelegenheit hast, Freudentränen zu weinen!

100 Taschentücher mit Hochzeitsmotiv für 7,99 Euro

Ansehen bei amazon:

10 Packungen = 100 Taschentücher Marriage - Für die Freudentränen